CHoG - Champions ohne Grenzen e.V. - Integration durch Sport

Unser Verein setzt sich in Berlin und Brandenburg für die Integration und Teilhabe von Geflüchteten an der deutschen Gesellschaft ein. Sport, insbesondere Fussball, sehen wir hierbei als ausgezeichnetes Handlungsfeld für nachhaltige Integration.

Durch Sport-Trainings, Orientierungstouren in der Berliner und Brandenburger Kulturlandschaft, Beratung und Vernetzungsarbeit, können Geflüchtete aus aller Welt bei uns nachhaltig auf ihrer Reise in eine neue Heimat begleitet werden.


Unser Ziel? Eine nachhaltige Willkommenskultur schaffen!


Vorrangiges Ziel unserer Vereinsarbeit ist es, Asylsuchenden in Flüchtlingsunterkünften neue Perspektiven zu vermitteln. Gleichzeitig schaffen wir Aufmerksamkeit für ihre Lebenssituationen.

  • Durch die aktive Freizeitgestaltung im öffentlichen Raum treten Geflüchtete aus der sozial-räumlichen Isolation heraus.
  • Durch unsere Trainingsangebote kompensieren wir die fehlenden Breitensportangebote und Möglichkeiten der präventiven Gesundheitsvorsorge für Asylsuchende.
  • Die positiven Gruppenerfahrungen stärken das Selbstbewusstsein der Geflüchteten.
  • Anregungen für die persönliche Weiterentwicklung können geschaffen, neue soziale Kontakte vermittelt und bis dahin unbekannte Sozialräume erschlossen werden.



Fußball als Vernetzungs-Plattform

ChoG e.V. begreift sich nicht nur als Anbieter von Sportangeboten, sondern auch als Vernetzer an der Schnittstelle von politischem, gesellschaftlichem und sportlichem Engagement, der Austausch und Verständigung vorantreibt und neue Handlungsfelder aufzeigt.

  • Geflüchtete profitieren von der Vernetzung, dem gegenseitigen Austausch ihrer Erfahrungen und vor allem von der Hilfestellung und Begleitung durch unsere Berliner Vereinsaktiven.
  • Langfristig steht die Befähigung zur Selbsthilfe im Vordergrund der Flüchtlingsarbeit.
  • Neben dem Fußballtraining wurden hierzu verschiedene Projekte angeboten, die den Flüchtlingen neben dem Training Möglichkeiten zum Erlernen von Sprache, Orientierung und Sozialkompetenzen eröffnen. So können sie die kulturelle Vielfalt ihrer neuen Heimatstadt Berlin gemeinsam entdecken, erfahren und aktiv bereichern.


Hintergrund

ChoG e.V. ging im April 2012 im Berliner Bezirk Kreuzberg an den Start. Er ist das Resultat eines Zusammenschlusses junger sportaffiner Menschen aus den Bereichen Sozialpädagogik, Sozialarbeit, Kultur- und Sozialwissenschaften, die gemeinsam gegen die soziale Ausgrenzung von Geflüchteten in Berlin und Brandenburg vorgehen wollen.